Über einen Nachmittag am Limit

Knapp 400 TeilnehmerInnen und über 90 Minuten Spannung, Emotion und Spaß! Das war die erste digitale NTS Supertalkshow „Leben am Limit“ von und mit NTS und Cisco. Die ehemalige Stuntfrau, Miriam Höller, König der 1000 Stimmen, Alex Kristan und Andreas Gröbl als Moderator überzeugten in einem einzigartigen Mix aus Spaß, Lebensfreude und Zuversicht.

Internet ohne Kaffee

Auf die Frage des Moderators, wie es zu der Gründung von NTS vor genau 25 Jahren kam, erörterte Alexander Albler, CEO, schmunzelnd: „Zum Glück hat es sich anders entwickelt, als mein Partner Hermann Koller und ich es anfangs geplant hatten. Aus der ursprünglichen Idee eines Internetkaffees wurde auf Grund einiger Einschränkungen bei der Realisierung dieses Gastro-Vorhabens, dann eben doch „nur“ Netzwerktechnik“ im B2B-Bereich!

Sich auf das zu besinnen, was man auch wirklich gut kann, ist seit jeher das Erfolgsrezept von NTS. Diese Philosophie spiegelt sich in der sehr hohen Kundenzufriedenheit des Unternehmens wider. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser höchstes Gut! Denn mit Ihnen erbringen wir unsere Leistungen für unsere Kunden; ohne sie geht nichts. Respekt und Feedback werden bei uns großgeschrieben“, erörtert der CEO stolz.

„Wenn Sie mit einem mutigen Partner wie NTS arbeiten, dann brauchen Sie keine Angst bei ihrem Digitalisierungsprojekt haben.“

Hans Greiner, General Manager Cisco Österreich

Hans Greiner, General Manager Cisco Austria, unterstreicht mit seinen Worten, dass das Team von NTS ein ganz besonderes ist: „Mutige und motivierte Cisco-Partner haben keine Angst, auch nicht in schwierigen Zeiten. Sie setzen Digitalisierungsprojekte zum Wohle der Kunden bestmöglich um. Es braucht mehr NTS auf dieser Welt.“ Belohnt wird der Spirit von NTS dieses Jahr nicht nur durch lobende Worte, sondern auch durch unglaubliche 3 Partner Awards. NTS darf sich heuer über folgende Auszeichnungen seitens Cisco freuen: Enterprise Partner of the Year 2020, Transformation/Innovation Partner of the Year 2020 und Marketing Partner of the Year 2020.

Interview mit Alexander Albler (NTS) und Hans Greiner (Cisco)

Kontrolle als Königsdisziplin

Die mutige Unternehmerin und ehemalige Stuntfrau Miriam Höller, das geborene „Landei“ mit den goldenen Flügeln wollte schon immer Actionheldin werden. Die Passion zum Abenteuer war ihr Antrieb – unter der Prämisse, das Risiko stets so kontrollieren zu können, dass man auch gefährliche Situationen kontrolliert!

„Wenn Du weißt was Mut ist, kannst Du es kaum erwarten Deiner nächsten Chance entgegen zu springen!“

Miriam Höller, TV, Film und Werbeprofi

Die sympathische und authentische Miriam sieht Veränderungen als Chance, denn nur Mut ist der Schlüssel zu Glück und Erfolg. Bis zum Jahr 2016 war diese Kontrolle ihre Königsdisziplin. Nach Buchung eines Modemagazins für einen Stunt mit einem Helikopter, fiel Miriam jedoch so schwer, dass sie sich beide Beine mehrfach brach und in Folge schweren Operationen ausgesetzt war. „Mein Körper war mein Kapital. Durch diesen Sturz habe ich die Grundlage meines Berufes verloren. Mein Lebenspartner, Hannes Arch, war mein größter Halt und meine Stütze in dieser schweren Zeit.“

„Warum hast Du Angst? Vertraue dem Leben und schau, wo Dich dieser Unfall hinbringt“, waren seine motivierenden Worte. Die ersten Operationen verliefen gut, 6 Wochen später kam der Anruf, der Miriams ganzes Leben veränderte. Hannes Arch war mit seinem Helikopter tödlich verunglückt.

„Ich habe nicht nur meine Gesundheit, sondern auch meinen Lebenspartner verloren. Wofür stehe ich morgen auf? Wie machst Du weiter?“, die taffe junge Frau hatte ihren Lebenswillen verloren, erklärt aber auf mutige und emotionale Art und Weise, wie sie wieder zurück in ein selbst bestimmtes Leben fand. Durch die Aufgabe einer, aus ihrer Sicht egoistischen Opferrolle und der Besinnung auf das, was sie schon immer ausmachte, fand sie ihren Lebenswillen wieder. „Wenn Du an der Kante stehst, spring, du fällst und kannst fliegen…“, so sieht Miriam jede Herausforderung als Chance!

Ausschnitte Vortrag und Interview mit Miriam Höller

Win-Win, das sind NTS und Cisco

… oder Jimi Hendrix und seine Gitarre! Der nächste Gast schließt den Nachmittag als Mann der 1000 Stimmen und mit einem Kabarett vom Feinsten. Ganz neu, ohne Publikum, aber gewohnt überzeugend.

Auf die Frage, was denn eigentlich Webex ist, wusste weder Arnold Schwarzenegger, noch Heinz Prüller eine seriöse Antwort. Gerhard Berger gab sich zufrieden mit: “NTS ist in der Pole Position und very competitive!“ und Alex Wurz räumte ein: „Muss ehrlich sagen, NTS hat mit Cisco viel weitergebracht.“

„Webex ist nicht die Ex von Mark Webber.“

Alex Kristan, Mann der 1000 Stimmen

Auch weitere prominente Freunde, wie Herbert Prohaska, Jogi Löw, Franz Beckenbauer und Toni Polster kamen zu Wort – Alex Kristan plauderte aber auch selbst aus dem Nähkästchen, aus seinem Leben mit Elke, dem Lockdown und dem neuen iPhone 13, das auf die Erde ins Kinderpool fiel.

„Wir werden überall abgehört. Ich muss flüstern, wir werden abgehört. Dann haben alle gelacht. Meine Frau, meine Tochter, Siri und Alexa.“

Abschließend und mit den Worten von Frank Stronach, alias Alex Kristan möchten wir sagen: “Never change a shining win.”

Wenn Sie nicht dabei waren, können Sie gerne unsere Event-Videos anschauen, von Alex Kristan gibt es aus rechtlichen Gründen leider kein Videomaterial zum Nachschauen!

Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an alle Partner und Speaker. Es war ein großartiger Nachmittag und wir hoffen, es hat Ihnen auch so gut gefallen!

Cisco Gold Partner
NetApp Star Partner
VMWare Partner Connect
Commvault
Daniela Haag
Marketing Manager
am 12.11.2020

Zum Thema