NTS Project Management

Das organisierte Super Service

Mit der Consultingleistung NTS Project Management unterstützt NTS seine Kunden von der Auftragserteilung bis hin zum Projektabschluss. Gerade bei IT-Projekten ist der qualitative Anspruch sehr hoch und der Zeitfaktor ein kritisches Element. Im folgenden Interview gibt uns Michael Milla, Project Manager Professional Lead bei NTS, spannende Einblicke in die Welt des Projektmanagements bei NTS.

Wann macht das Projektmanagement mit NTS Sinn?

MM: Projektmanagement ist immer ein gewisser Overhead. Aus diesem Grund setzen wir dieses Service sehr, an die jeweiligen Projektumgebung angepasst, ein, damit ein optimaler Nutzen gewährleistet wird. Wir raten unseren Kunden aber immer dazu, unser NTS Project Management zu nutzen. Der Kunde will naturgemäß eine Gesamtlösung und ganz speziell dann, wenn unterschiedliche Technologien zum Einsatz kommen. Es ist besonders wichtig, dass ein Vorgehen definiert wird, das alle Projektbereiche berücksichtigt. Da übernehmen dann unsere NTS Projektmanager das Steuer und stimmen den notwendigen Verlauf ab.

Welche Leistungen können beim NTS Project Management bezogen werden?

MM: Das NTS Project Management unterstützt von der Auftragserteilung bis hin zum Projektabschluss. Diese Consultingleistung bieten wir in zwei Varianten an. PM.start ist das sogenannte Einsteiger Service im Projektmanagement und umfasst nur die Projektinitiierung. Bei PM.full begleitet der NTS Projektmanager das Projekt von der Durchführung bis hin zum Abschluss. Im wesentlichen werden Projekte in 3 Phasen unterteilt. Nämlich in die Initiierung, die Durchführung und den Abschluss.

Warum NTS Project Management? Kurz gesagt, es läuft besser!

Welche Vorteile hat das NTS Project Management für Kunden?

MM: Kurz gesagt, es läuft besser. Durch die fortlaufende Digitalisierung sind unsere Systeme mittlerweile die Basis für sehr unternehmenskritische Dienste. Wenn in einem Krankenhaus der entsprechende Core-Switch ausfällt, funktioniert dort kein Telefon mehr. Fällt bei einem anderen Kunden beispielsweise eine Firewall aus, ist es dem Kunden nicht mehr möglich mit seinen Kunden zu kommunizieren. Unsere Engineers sind technologisch in der Lage in solchen Umgebungen zu arbeiten. Allerdings wird es für Kunden immer wichtiger zu wissen, wann, was passiert. Auch wichtig ist für unsere Kunden zu erfahren, wo die Risiken sind und wo es zu geplanten Stillständen kommen wird, Stichwort Wartungsfenster.

Durch das NTS Project Management wird das gesamte Projektteam auf das Projektziel ausgerichtet und es wird ein Plan erstellt, der durch das Projekt zum definierten Ziel führt. Dieser rote Faden gibt dem Kunden und dem gesamten Projektteam die Gewissheit, dass NTS nicht nur technologisch, sondern auch organisatorisch in der Lage ist, das Projekt durchzuführen. Diese Gewissheit bringt Ruhe in die Projektumgebung. Und diese Ruhe gewährleistet wiederum ein professionelles Arbeiten an den Systemen bzw. der zu implementierenden Lösung.

 welchen Herausforderungen muss man sich als Projektmanager stellen?

MM: Herausforderungen liegen sehr oft in der Kommunikation. Die Zusammenarbeit im Projekt ist extrem wichtig. Noch wichtiger wird sie, wenn ein Projekt mehrere Technologien umfasst. Bei solchen Projekten kommen mehrere Engineers zum Einsatz. Ein Projektmanager muss – speziell in Projekten mit mehreren Technologien – stets den Überblick bewahren. Daher sind regelmäßige Statusmeeting ein Muss. Diese Meetings geben uns die Möglichkeit, das Projekt zu betrachten, zu bewerten und notwendige Anpassungen in der Planung einzuleiten. Wir sehen das NTS Project Management als wichtigen Teil des NTS „Relax, We Care“ Gedankens. Denn am Ende des Projektes soll der Kunde eine tolle Projekt-Erfahrung mit NTS gemacht haben.

Welche Projekte konnten bisher erfolgreich umgesetzt werden?

MM: NTS darf auf eine Reihe von gelungenen Projekten zurückgreifen und hat bereits namhafte Kunden wie Knapp, Styria Marketing Services oder die Barmherzigen Brüder erfolgreich begleitet.