Alles neu macht der Herbst. Vor Kurzem hat NTS Klagenfurt im Lakeside-Technologiepark eine neue Heimat gefunden. Aber nicht nur das, auch personell gibt es Neuigkeiten: Der Kärntner Gerald Plessnitzer übernimmt als Area Sales Manager den Standort im Süden.

 

Der Ausbau des Standortes in Klagenfurt war eine logische Konsequenz des Credos „RELAX, WE CARE“. Denn zur bestmöglichen Betreuung der Kunden gehört für NTS der persönliche Kontakt. „Unser Herz schlägt für die Digitalisierung“, sagt Gerald Plessnitzer. „Im persönlichen Kontakt gehen wir dennoch gerne traditionelle Wege. Ziel dabei ist es, die Wünsche der Kunden direkt kennen zu lernen und die Möglichkeit zu haben schnell vor Ort zu sein. Schließlich basiert das Geschäft ja auch auf Vertrauen. Nicht zuletzt ist es die gute Umsetzung von klugen IT-Strategien, die darüber entscheidet, ob die Firma auch in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich ist“, ergänzt er.

NTS hat mich ohne Ausnahme überzeugt - fachlich wie menschlich!

Gerald Plessnitzer ist als Ur-Kärntner nicht nur dem Land verbunden und versteht die Gegebenheiten, die Stimmungen und die Anforderungen. Nach seiner über 20-jährigen Tätigkeit als CIO bringt er auch umfassende Erfahrungen aus der Praxis mit, um Herausforderungen und Lösungen zu analysieren, zu bewerten und schlussendlich umzusetzen. Dabei ist ihm immer wichtig, nicht nur Technologien bereitzustellen, sondern die Themen ganzheitlich und mit Weitblick zu betrachten.

Warum er den eher ungewöhnlichen Schritt vom CIO zum Dienstleistungsunternehmen gemacht hat? „Ich schaue gerne über den Tellerrand und tausche mich zu aktuellen Themen, Anforderungen und neuen Ideen aus. Auf dieser Grundlage möchte ich branchenübergreifend neue digitale Möglichkeiten gestalten.“

Dann strahlen die Augen noch mehr: „Mit NTS habe ich außerdem schon viele Jahre hervorragend zusammengearbeitet – und das Unternehmen hat mich ohne Ausnahme überzeugt – fachlich wie menschlich.“

Ich freue mich darauf neue digitale Möglichkeiten zu gestalten!

Am Standort in Klagenfurt sind mittlerweile 10 NTSler im Einsatz. Auch wenn sie am liebsten bei ihren Kunden sind – „zu Hause“ ist es auch ganz schön. Die Büros im Block B03 des modernen Lakeside Parks befinden sich zwischen Infineon, SKIDATA, Asfinag und dutzenden anderen renommierten Nachbarn. Hier arbeiten alle Seite an Seite daran, den technologischen Fortschritt voranzutreiben. Im Park kann man die Innovation quasi in der Luft knistern hören. Außerdem warten die Berge vor der Tür darauf, nach Feierabend erklommen zu werden und der schöne Wörthersee ist nur zwei Minuten vom Office entfernt.

Was als nächstes auf dem Plan steht? Kunden besuchen, Netzwerken und den NTS-Spirit nach Kärnten bringen. Gerald Plessnitzer sieht zum Beispiel großes Potenzial für die Industrie, die die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik verzahnen wird. Er will die Zurückhaltung in der Umsetzung angehen. Denn viele Unternehmer erkennen zwar, dass die digitale Revolution wichtige Impulse für ein zukünftiges Geschäftsmodell bietet – allerdings werden notwendige Investitionen oft noch zurückgehalten.

Wenn von NTS in Kärnten die Rede ist, will noch dies erwähnt werden: Einer der Gründer, Hermann Koller, ist gebürtiger und stolzer Kärntner. Mittlerweile lebt er zwar in Graz – sein Herz schlägt aber mindestens zur Hälfte für das schöne Land im Süden.