Sie möchten sich mit einer agilen und flexiblen IT-Infrastruktur der „Schatten-IT“ entgegen stellen?

 

Sie würden Ihre IT-Services gerne, wie bei Amazon Web Services oder Microsoft Azure, auf Ihrer eigenen lokalen Infrastruktur über ein Portal zur Verfügung stellen und ausrollen? Ja? Dann lesen Sie bitte weiter…

Als Dienstleister im Bereich Data Center machen wir uns immer wieder Gedanken zu Trends und Entwicklungen zu diesem Thema. In der letzten Zeit tauchten in Kundengesprächen öfters Themen und Schlagworte wie Schatten-IT, Migration in die Cloud und Digitale Transformation auf.

Beim Nachfragen stellte sich oft rasch als Grund heraus, dass die Anforderungen – auch auf Grund der Cloud-Dienste – bei internen IT-Abteilungen immer mehr in Richtung „Instant-Service“ gehen und immer weniger Akzeptanz für langwierige IT-Prozesse herrscht.

Somit machten wir uns an die Entwicklung einer Lösung die folgenden Anforderungen gewachsen ist:

  • Self-Service-Portal einer Public Cloud auch On-Premise nutzen.
  • Zentrales Management für die gesamte Infrastruktur, egal wo diese steht.
  • Standardisiertes und automatisches Deployment von IT-Services.
  • Vereinfachter zentralisierter Betrieb.

Sollten auf der On-Premise IT zu wenig Ressourcen bereitstehen, muss man in der Lage sein Workloads temporär als auch dauerhaft in der Public Cloud abbilden zu können.

Nach vielen Monaten Entwicklung können wir nun stolz sagen: „Es ist geschafft!“. Ende April wird NTS ein Produkt launchen, das den Betrieb im Rechenzentrum nachhaltig beeinflussen wird.

Stay tuned! #NTSCAPTAIN #ComingSoon

RELAX, WE CARE.