7 IT Forum Livefeed

17:10

10 Jahre NTS Innsbruck
mit Krampuslauf und mit den Zillertaler Weißenbläser

 

17:00

Sportwagenverlosung

16:00

Ab in die Zukunft – Wie fahren wir morgen?
Jutta Kleinschmidt

 

Jutta Kleinschmidt ist die erfolgreichste Frau im Marathon-Rallyesport weltweit. Sie ist die erste und bisher einzige Frau, die die schwerste und längste Rallye der Welt, die Rallye Dakar, in der Gesamtwertung gewonnen hat.

Aufgewachsen in Berchtesgaden, war ihre Jugend dem Wintersport gewidmet. Mit 18 Jahren kaufte sie sich ihr erstes Motorrad, um damit Abenteuer-Reisen zu unternehmen. Große Herausforderungen verbunden mit modernster Technik und Wettbewerb sind ihre Leidenschaft. Nach ihrem Physik-Studium und sechs Jahren Erfahrung als Entwicklungsingenieurin bei BMW gab sie ihren Beruf auf, um sich ganz dem Motorsport zu widmen. Nach vier Dakar Rallyes auf dem Motorrad stieg sie 1995 auf vier Räder um. Schon bald war ihr Wissen als Ingenieurin in ihren Teams sehr gefragt. So war sie z.B. an der Entwicklung des damals erfolgreichsten Dakar-Rallyeautos, dem Mitsubishi Pajero Evo, beteiligt. Nach ihrem Sieg bei der Dakar 2001 wechselte sie zu Volkwagen Motorsport um ein neues Rallyeauto, den Race Touareg, und ein neues Team aufzubauen.

Extreme sind ihre Leidenschaft. So nahm Jutta Kleinschmidt u.a. 2004 an dem Radmarathon Race Across America teil. Gemeinsam mit Joey Kelly hat sie 5.000 Kilometer quer durch Amerika in nur achteinhalb Tagen auf dem Fahrrad zurückgelegt. Seit 2004 besitzt sie eine Lizenz als Helikopter-Pilotin und flog mit ihrem eigenen Helikopter schon bis nach Afrika.

15:30

Kräfte tanken bei Kaffee und Kuchen

14:45

„Ice2Ice“
Michael Strasser

Im Juli 2018 setzte sich Michael Strasser auf sein Fahrrad und hatte von Alaska aus nur ein Ziel:
So schnell wie möglich in Patagonien anzukommen. Dazwischen lagen knapp 23.000 Kilometer.

ECKDATEN
die längste Durchquerung der Welt
Start in Prudhoe Bay / Alaska
Ziel in Ushuaia / Patagonien
Distanz etwa 23.000km mit 185.000 Höhenmetern
REKORD
Aktuell: Michael Strasser in 84 Tagen, 11 Stunden, 50 Minuten

Vormals: Der Brite Dean Stott (www.pah18.com) verbesserte den Guinness Rekord im Mai 2018 auf 99 Tage 12 Stunden und 56 Minuten.

 

13:45

„Ich glaube, es h@ckt!“
Tobias Schrödel

Der Vortrag ist ein Live-Hacking-Event, der ohne die üblichen PowerPoint Folien auskommt. Der absolute Klassiker von Tobias Schrödel – immer wieder überarbeitet und mit neuen Hacks ausgestattet. Der Vortrag streift alle aktuellen Themen der IT-Sicherheit mit den „best-of“ Hacks zu Passwörtern, Smartphones und Metadaten (Big Data) bis hin zu Bluetooth, Internet der Dinge und Social Engineering. Dieser Vortrag brachte Schrödel den Spitznamen „Comedyhacker“.

Tobias Schrödel ist IT-Sicherheitsexperte, Computerexperte im TV und erster Comedyhacker® Und tatsächlich erklärt er technische Systemlücken und Zusammenhänge für jeden verständlich und lässt dabei auch den Spaß nicht zu kurz kommen.

Der Fachinformatiker war viele Jahre Consultant bei einem der ganz großen international operierenden Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnologie und weiß daher, wovon er spricht.

12:15

Time to eat

11:30

„Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten“
Marc Gassert

Marc Gassert, oder auch „der blonde Shaolin“ spricht heute über Disziplin. Lange Aufenthalte in Japan und China machten Marc Gassert zu einem inspirierenden Asien-Kenner. Seine Einsichten verbinden unterschiedliche Kulturen, unterschiedliche Kontinente und die asiatische Kampfkunst. Er veranschaulicht einen unverstellten Blick auf asiatische Weisheiten: voller Inspiration und tiefgründig.

11:00

Zeit für eine Stärkung – Kaffeepause & Networking

10:00

„Sich ständig neu erfinden” – und trotzdem mit beiden Füßen am Boden bleiben!
Toni Innauer

 

„Mister Skisprung“ – diesen Titel trägt Mag. Toni Innauer (geb. 1958 in Vorarlberg) zurecht. Seine Zeit als Sportler, Trainer und Sportdirektor beim Österreichischen Skiverband machte ihn zu einer internationalen Ikone: Überragende Erfolge – aber auch dramatische Rückschläge – haben ihn über die Jahre begleitet. In seiner 17-jährigen Amtszeit als Sportdirektor prägte Innauer den Nordischen Skisport wie kein anderer; seine Lebenserfahrung und sein Fachwissen gab er an den Nachwuchs weiter. Heute ist er erfolgreicher Unternehmer, Autor mehrerer Bücher, Kolumnist, seit Jahren TV-Experte für Skispringen im ZDF sowie gefragter Seminarleiter und Wirtschaftsreferent. In der Ära Innauer und unter seiner Führung beim Österreichischen Skiverband entwickelten sich nicht nur die 10 Jahre dominierenden „Superadler“ mit ihrem Trainer Alex Pointner, sondern auch die Gruppe der aktuell erfolgreichen österreichischen Skisprungtrainer im In- und Ausland – wie Werner Schuster in Deuschland, Alex Stöckl in Norwegen, Stefan Horngacher in Polen oder Andi Felder in Österreich.

9:30

Begrüßung durch Alexander Albler, Chief Executive Officer, NTS und Thomas Bartl, Regional Director West, NTS

9:00

Doors open

8:30

Guten Morgen aus Igls – bald startet das diesjährige 7 IT Forum

NTS Man Admin
Chief Customer Officer
am 21.11.2019

Zum Thema